<< zurück zur Übersicht

Dr. med. Ludger Heflik
kam im August 2000 zur Praxis und Tagesklinik für internistische Onkologie & Hämatologie in Recklinghausen. Seit seiner Zulassung durch die KV am 01.04.2001 ist Dr. Heflik Partner in der Gemeinschaftspraxis.

Lebenslauf
Dr. med. Ludger Heflik
Jahrgang 1965

 

 

 

 

 

Schulbildung

1971-1975 Besuch der Grundschule in Recklinghausen
1975-1984 Besuch des Theodor Heuss Gymnasiums in Recklinghausen
Mai 1984 Ablegung der Reifeprüfung

 

Berufsausbildung

Oktober 1984 - Oktober 1990 Studium der Medizin an der Ruhr-Universität, Bochum
24.10.1990 Erteilung der Teilapprobation
20.11.1990 Promotion
Thema: Spätergebnisse nach Tympanoplastik (Doktorvater: Prof. Dr. med. P. Plath)
01.05.1992 Erteilung der Approbation
14.06.1997 Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin
09.12.2000 Schwerpunkt Hämatologie und Internistische Onkologie

 

Fachkunde

Strahlenschutz, Rettungsdienst, Sigmoido-Koloskopie

Fortbildung

11/2001 - 02/2002 Seminarteilnahme und Abschlussprüfung zur "onkologischen Diagnostik und Therapie im Bereich Gynäkologie". (Deutsche Krebsgesellschaft e.V.)

 

Klinische Tätigkeit

11.1990 - 12.1991 Elisabeth-Krankenhaus Recklinghausen: Innere Med. (Chefärzte: Dr. med. T. Halbeisen, Dr. med. W. Schulte)
01.1992 - 12.1992 Kardiologie (Chefarzt: Dr. med. R. Sack)
01.1993 - 12.1995 Innere Med.
01.1996 - 03.2001 Onkologie / Hämatologie (Chefarzt: Prof. Dr. N. Firusian, Priv.-Doz. Dr. med. O. Kloke)
seit 08.00 Onkologische Praxis und Tagesklinik Dr. Overkamp
04.2001 KV-Zulassung
Eintritt in die Praxis

 

Mitgliedschaften

seit 07/2001 Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie
07/1992-12/2003 Berufsverband Deutscher Internisten (BDI)
seit 04/2001 Gesellschaft zur Förderung der ambulanten Krebstherapie (GeFaK)
seit 04/2001 Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
seit 05/2001 Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Internistischen Onkologen (BNHO)
seit 04/2002 Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)
seit 11/2004 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) (www.dgpalliativmedizin.de)

 

<< zurück zur Übersicht